Deutscher Gewerkschaftsbund

30.05.2014

Europawahl: So haben GewerkschafterInnen gewählt

Die SPD liegt wie bei der Europawahl 2009 bei den gewerkschaftlich organisierten WählerInnen vorn. Mit einem Stimmenanteil von 36,9 Prozent konnte sie ihr Ergebnis um drei Prozentpunkte verbessern. Anders ist das Bild in einzelnen Altersgruppen. Bei den unter 30-jährigen liegt die Union mit 32,4 Prozent auf Platz 1. Besonders groß ist der Zuspruch für die SPD bei den über 60-Jährigen mit 50,0 Prozent. Dagegen sinkt die Attraktivität der AfD mit dem Alter – von 9,5 Prozent bei den unter 30-Jährigen auf 4,2 Prozent bei den über 60-Jährigen. Groß sind nach wie vor die Unterschiede im Wahlverhalten der Gewerkschaftsmitglieder zwischen Ost- und Westdeutschland. Anders als im Westen bleibt die Linke im Osten mit einem Stimmenanteil von 25,1 Prozent knapp vor der SPD (24,5%). Gegenüber 2009 konnte die SPD im Osten aber fünf Prozentpunkte zulegen, während die Linke sechs Prozentpunkte verloren hat. Einen Trend vergangener Wahlen bestätigt auch die Europawahl 2014: Gewerkschaftsfrauen wählen eher grün als ihre männlichen Kollegen (Frauen: 13,8%, Männer: 8,3%), während letztere immerhin zu 7,6 Prozent AfD wählten (Frauen: 4,8%).

EU Wahl

einblick

EU Wahl

einblick

EU Wahl

einblick

Eu Wahl

einblick

Erschienen in: einblick 11/2014 vom 2. Juni 2014


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
US-Vorwahlkampf: Der Ausgang bleibt offen
Bernie Sanders und Donald Trump, Kandidaten im Rennen und die US-Präsidentschaftskandidatur die unterschiedlicher kaum sein könnten, punkten beide bei den US-Beschäftigten. Die Ursachen beschreibt Wilma B. Liebman, ehemalige Vorsitzende des US National Labor Relations Board. weiterlesen …
Artikel
Europas Zukunft: Die Krise als Chance
Europa ist in einer vielschichtigen Krise. Für den DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann ist das auch eine Chance. Denn an einer offenen und breiten Debatte über die soziale Zukunft Europas führt nun kein Weg mehr vorbei, erklärt er in einem Beitrag für den DGB-Infoservice einblick. weiterlesen …
Artikel
Bürokratieabbau: Nicht den Arbeitgebern überlassen
REFIT, die Fitnesskur der EU-Kommission zum Bürokratieabbau, ist einen Schritt weiter. Die versprochene Plattform, mit einer Beteiligung von Gruppierungen der Zivilgesellschaft, hat ihre erste Tagung hinter sich. Die Gewerkschaften sehen sich danach in ihrer Kritik bestätigt. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten